Revisionen auf der Futuro Dos in Sizilien im Februar 22, kein Gelato

 

Am 22. Januar 2022 war es soweit, morgens um 90h00 musste ich zusätzlich zu meinen Impfausweisen noch nach Lyss zum Antigentest, alles negativ, also ok um den Weg mit vollegeladenem Auto nach Genua zur Fähre in Angriff zu nehmen.

Es gab bis zur Auffahrt in die Fähre 3-Fachkontrolle der Impfdaten oder wie die Italiener sagen Greenpass.

Alles gut und ich genoss die 22h Ueberfahrt nach Palermo mit 16h Schlaf,

Die Fähre war mässig gefüllt und das Entladen ging zügig voran. Eine Stunde später erreichte ich das gemietete Zimmer in Termini Imerese bei einem Norweger der seit 3 Jahren dort wohnt,

Die nächsten 4 Tage verbrachte ich mit schleifen, putzen und streichen. Auch konnte ich die Montage der neuen Induktivkochplatte und des Backofens anfangen. Am Tag 4 regnete es leider und ich konnten den letzten Anstrich nicht fertig machen.

Die in China bestellen Lithiumzellen und die BMS und Parallelmodule waren da und ich nahm alles mit nach Licata wo mir für die Vorbereitung und später die Montag in Termini Imerese Frank von der Eira wohlwollend und mit sehr viel Fachwissen zur Seite stand. Auch der neue grosse Inverter kam an und wir konnten ihn gut platziert montieren. Dicke Kabel mussten her und das Wasserkochen mit fasst 2000 Watt war erfolgreich. Im Notfall, könnte ich also nebst Kaffee usw. auch mit dem Induktivkochfeld kochen.

In Licata besuchte ich fleissig die Sprachchule, bereitete die Batterien und Kästen vor und 1x pro Woche fuhren wir nach Termini Imerese um die Montage zu beenden. Auch half mir Frank die Antriebsverbindung von Getriebe zur Welle zu revidieren.

Die Zeit in Licata genoss ich sehr, konnte ich doch trotz der kalten Jahreszeit, ich hatte eine Wohnung ohne Heizung gemietet, schon ein wenig Frühling geniessen, die ersten Blumen blühten schon und an sonnigen Tagen war es angenehm warm auf den Terrassen der Restaurants zu sitzen. Die legendären Aperos im BlueSky und die Pizzen im Molino verpasste ich nie. Zu meiner grossen Enttäuschung waren aber alle Gelaterias geschlossen und ich musste auf diesen Genuss verzichten.

Auf der Rückfahrt, hatte die Fähre fast 4 Stunden Verspätung und wir erreichten Genua erst am Samstag 5. März um Mitternacht, Weil aber kaltes aber trockenes Wetter herschte, entschied ich mit für die direkte Rückfahrt nach Gerolfingen noch in der selben Nacht, meine Frau Lupita und unsere Kinder und Enkelkinder sowie meinen Eltern fehlten mir sehr. Um 6h00 am Sonntag morgen war ich zuhause.

Auspacken und Duschen und dann genoss ich mit meinen Lieben den Sonntag.

Jetzt sind wir 2 Monate am arbeiten, im Mai soll es dann für weitere Abenteuer wieder nach Sizilen gehen, dieses Mal hoffentlich inklusiver Gelati!

 

Liebe Grüsse

 

Martin

Besucherzaehler

Subscribe to our mailing list

* indicates required

Link zu unserem Geschäft mit Vermietung und Verkauf von Kanalgrills

 

www.securegascontrol-gmbh.jimdosite.com/services/kanalgrills/